genieren wird zu genera, zu besvära und zu störa

Das deutsche Verb genieren bedeutet jemanden in eine peinliche Lage zu versetzen, oder aber selbst von anderen in eine entsprechende Lage versetzt zu werden. Im Extremfall handelt es sich bei genieren auch um eine echte Belästigung oder eine Unverschämtheit. Die tatsächliche Bedeutung des Wortes ist daher jeweils dem Zusammenhang zu entnehmen. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei der Übersetzung des Wortes zwischen genera, besvära und störa.
 
Das schwedische genera bedeutet jemanden in Verlegenheit zu bringen, zum Beispiel durch eine ungebührliche Aussage oder Handlung. Das Wort genera kann auch im übertragenen Sinn benutzt werden, wenn, zum Beispiel, jemand physisch gestört wird, zum Beispiel auf Grund eines Muskelkrampfes das Training unterbrechen muss.
 
Das schwedische Verb besvära bedeutet, als transitives Verb, jemanden zu stören oder zu belästigen, als reflexives Verb jedoch sich bemühen. Im Sinne von genieren greift man zu besvära wenn man, zum Beispiel, zu einer unmöglichen Zeit jemandem einen Besuch abstattet und ungehemmt über Themen spricht, die andere emotional stören.
 
Das schwedische störa ist gewissermaßen der "Suberlativ" des Wortes genera, denn man greift im Schwedischen, im Sinne von genieren, nur dann zu störa wenn man jemanden wirklich stört, ohne dass der oder die Betroffene indes etwas dagegen unternehmen zu kann, eventuell auf Grund der Einhaltung sozialer Regeln.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.