Der Haken: Hake, krok, hasp, krux, bock oder hook

Selbst wenn man von Fachworten der Jäger absieht, in der die Haken auch die Eckzähne bestimmter Tiere bezeichnet, so hat das Wort als solches sehr verschiedene Bedeutungen, die jedoch in der Regel dem Zusammenhang eines Textes zu entnehmen sind. Es ist daher logisch, dass es man im Schwedischen hierfür die verschiedensten Worte findet, darunter hake, krok, hasp, krux, bock und hook.
 
Das schwedische Fremdwort hook, im Sinne von Haken, wird nur beim Golfspielen und beim Eishockey verwendet und gehört zu den Fachworten aus den beiden Bereichen, die in jüngerer Zeit aus dem Englischen importiert wurden.
 
Ein bock (Bock, Fehler), im Sinne von Haken, wird im Schwedischen benutzt um Fehler in einer Schularbeit zu markieren, beziehungsweise auch in der Datenverarbeitung um eine gültige Alternative deutlich zu machen.
 
Das krux ist im Schwedischen, sprachhistorisch gesehen, ein Kreuz, bezeichnet jedoch im modernen Schwedisch auch eine Schwierigkeit, die im Deutschen als Haken bezeichnet wird, wenn, zum Beispiel, eine Erklärung oder eine Definition einen krux hat.
 
Ein hasp (Haken, Haspe) bezeichnet in der schwedischen Sprache einen Haken, der dem Schließen eines Fensters oder einer Tür dient. Man kann daher auch sagen haspa fönstret, wenn dieses nur mit einem einfachen Haken geschlossen wird.
 
Im Boxkampf greift man im Schwedischen beim Haken zu krok, aber auch beim Angeln benutzt man einen krok. Mehr allgemein ist ein krok jedoch ein Haken, der in etwa einen Halbkreis ausmacht und zum Aufhängen von Gegenständen dient, kann also auch zum Synonym von hake werden.
 
In allen anderen Fällen wird der deutsche Haken zu hake. Im Isländischen findet man das Schriftzeichen hake, der Karabinerhaken (karbinhake) wird oft nur als hake bezeichnet und auch krux kann bisweilen das Synonym hake haben, falls es sich nur um eine kleiner Detail handelt, das den Haken ausmacht.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.