Kapelle - kapell

Deklination von kapell:
 
kapell, kapellet, kapell, kapellen - ett kapell, flera kapell
 
Das Wort kapell (Kapelle) im kirchlichen Sinn findet man Mitte des 14. Jahrhunderts erstmals in einem Rechtstext Schwedens, in der altschwedischen Form kapel. Dieses Wort geht auf den deutschen Begriff Kapelle zurück, der seinerseits vom lateinischen Wort capella (Kapelle) abgeleitet wurde.
 
Der Begriff kapell (Kapelle) im Sinne eines kleinen Orchesters kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals im Jahr 1736 nachgewiesen werden, auch denn dieses Wort die gleiche Wurzel hat wie vorgenanntes Wort. Die Erklärung liegt darin, dass diese kapell im Zusammenhang mit den lithurgischen Chören benutzt wurde.
 
Das Wort kapell (Verdeck) geht in der schwedischen Schriftsprache bis zum Jahr 1796 zurück und wurde vom italienischen Wort capello (Abdeckung, Hut) abgeleitet.
 
kapell - Kapelle (Kirche, Orchester), Überzug (z.B. Möbel), Verdeck (Boot)
kapellkrans - Kapellenkranz
kapellmästare - Kapellmeister
 
Und:
 
begravningskapell - Begräbniskapelle
gravkapell - Grabkapelle
slottskapell - Schlosskapelle
musikkapell - Musikkapelle
wienerkapell - Walzerkapelle
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.