Der Kirchenbesuch wird kyrkobesök oder kyrkogång

Der Kirchenbesuch ist in der deutschen Sprache zum einen der Besuch einer Kirche als Tourist, aber auch die Teilnahme an einem Gottendienst. Im Schwedischen muss man hierbei zwischen kyrkobesök und kyrkogång unterscheiden.
 
Das Substantiv kyrkogång, das bereits im 15. Jahrhundert existierte, gilt heute als etwas altertümlich, wird jedoch von vielen Gläubigen nach wie vor benutzt um damit die Teilnahme an einem Gottesdienst auszudrücken. Wer daher aus Interesse eine Kirche besucht, um vielleicht dort eine Sehenswürdigkeiten zu betrachten, kann in Schweden keinen kyrkogång machen.
 
Das Wort kyrkobesök kann in Schweden bis zum Jahr 1808 zurückverfolgt werden und war damals ein Synonym für kyrkogång. Auch wenn diese Bedeutung bis heute erhalten blieb und als moderner Ausdruck für kyrkogång dient, so kann der kyrkobesök auch aus touristischen Gründen erfolgen, da es hierfür keinen eigenen Ausdruck gibt. Bei der Benutzung des Wortes kyrkobesök sollte daher aus dem Zusammenhang deutlich werden um welche Art von Kirchenbesuch es sich handelt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site oberhalb, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.