leben wird zu leva und zu bo

Das deutsche Verb leben kann in unterschiedlicher Bedeutung angewandt werden, denn es drückt sowohl aus am Leben zu sein, als auch sein Leben auf bestimmte Weise zu verbringen oder sich an einem bestimmten Ort aufzuhalten. In der schwedischen Sprache muss man beim Übersetzen des Wortes auf jeden Fall zwischen leva und bo unterscheiden.
 
Das schwedische Verb leva drückt, auch im übertragenen Sinn, aus, dass jemand, ein Ereignis oder auch eine Umgebung am Leben, also lebendig, ist, im Gegensatz zu tot. Die Eltern können daher ebenso leva, wie jemand von Gemüse leva kann oder jemand auf dem Land leva kann, wobei im letzteren Fall allerdings der Schwerpunkt beim Leben liegt, nicht an einer Lebenseinstellung. Man kann leva für den Augenblick und nach dem Tod einer Person können die Werke des Betroffenen weiterhin leva. Auch in einer Wohngemeinschaft müssen mehrere Menschen zusammen leva.
 
Nur transitiv und in Verbindung mit dem Objekt liv kann leva auch eine gewisse Lebensweise ausdrücken, auch wenn diese Ausdrucksweise relativ selten benutzt wird. So sagt man, zum Beispiel, dass jemand während einer gewissen Zeit levde ett dubbelliv.
 
Greift man im Schwedischen zum Verb bo, so bedeutet dies, dass man sich an einem gewissen Ort aufhält, dort also isst, schläft und seinen Vergnügen nachgeht, auch wenn dies vielleicht nur vorübergehend der Fall sein sollte. Man kann daher in einer Mietwohnung bo, bei einem Bekannten bo, oder auch im Hotel bo. Im Urlaub kann man auch im Zelt oder einem Wohnwagen bo. Bei bo denkt man daher nicht an das lebendig sein, sondern an den Aufenthalt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.