Möwe - mås

Deklination von mås:
 
mås, måsen, måsar, måsarna - en mås, flera måsar
 
Das Wort mås (Möwe) kann 1557 erstmals in der schwedischen Schriftsprache nachgewiesen werden und kommt vom altnordischen Wort mási, das vermutlich germanischen Ursprungs ist und als Lautmalerei bezeichnet wird.
 
mås - Möwe
måsart - Möwenart
måsfjäder - Möwenfeder
måsfågel - Möwenvogel
måsskrik - Möwenruf, Möwenschrei
måsunge - Möwenjunges
måsvinge - Möwenflügel
måsägg - Möwenei
 
Aber auch:
 
dvärgmås - Zwergmöwe
fiskmås - Fischmöwe
ismås - Eismöwe
skrattmås - Lachmöwe
tärnmås - Schwalbenmöwe
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.