Dünger - gödsel, gödning, dynga

Deklination von gödsel, gödning und dynga:
 
gödsel, gödseln - en gödsel
Da gödsel nicht gezählt werden kann, besitzt dieses Wort auch keine Pluralform.
gödning, gödningen, gödningar, gödningarna - en gödning, flera gödningar
dynga, dyngan - en dynga
Da dynga nicht gezählt werden kann, besitzt dieses Wort auch keine Pluralform.
 
Das Substantiv gödsel (Dünger, Dung, Mist) wurde im Altschwedischen gödsl geschrieben und kann seit etwa 1385 in der schwedischen Schriftsprache nachgewiesen werden. Der Begriff gödsel wurde vom Verb göda (mästen, düngen) abgeleitet.
 
Das Wort gödning (Dünger) kann in der schwedischen Schriftsprache, in der altschwedischen Schriftweise göþning, erstmals in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts in einem Rechtswerk nachgewiesen werden. Das Substantiv gödning wurde ebenfalls vom Verb göda (mästen, düngen) abgeleitet.
 
Das Wort dynga (Dünger, Mist) kann in der schwedischen Schriftsprache, in der altschwedischen Schriftweise dyngia (Haufen, Dung), erstmals Mitte des 14. Jahrhunderts in einem Rechtswerk nachgewiesen werden. Die Herkunft des Wortes ist bisher nicht eindeutig geklärt
 
gödsel - Dünger, Dung, Mist, Stallmist
gödselbrunn - Ablauf für Mistlache (Mistbrühe)
gödselgiva - Düngegabe
gödselgrep - Mistgabel
gödselgrepe - Mistgabel
gödselhög - Misthaufen
gödselkärra - Mistkarren
gödselmedel - Düngemittel
gödselränna - Mistlachenrinne, Mistbrüherinne
gödselspridare - Mistlacheverteiler
gödselspridning - Mistverbreitung, Mistlacheverbreitung
gödselstack - Dunghaufen, Misthaufen
gödselstad - Mistlager, Mistlagerplatz
gödselvatten - Mistwasser
gödsla - düngen
 
Und:
 
hästgödsel - Pferdedünger
kompostgödsel - Kompostdünger
konstgödsel - Kunstdünger
kvävegödsel - Stickstoffünger
 
gödning - Dünger, Düngen
gödningskalk - Düngekalk
gödningsmedel - Düngemittel
gödningsämne - Düngestoff
 
Und:
 
askgödning - Aschedünger
kalkgödning - Kalkdünger
konstgödning - Kunstdünger
kvävegödning - Stickstoffdünger
torvgödning - Torfdünger
tånggödning - Tangdünger
 
dynga - Dünger, Dung, Mist
dyngbagge - Dungkäfer
dynggrep - Dunggabel, Mistgabel
dynggrepe - Dunggabel, Mistgabel
dynghög - Dunghaufen, Misthaufen
dyngig - mistig, voller Mist
dyngrak - sehr stark betrunken
dyngraka - sehr stark betrunken
dyngstack - Dunghaufen, Misthaufen
dyngsur - völlig durchnässt
 
Und:
 
kodynga - Kuhdung, Kuhmist
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.