erstaunt als förvånad, häpen und förundrad

Das deutsche Adjektiv erstaunt drückt jede Verwunderung und jedes Erstaunen zwischen dem kurzen Erstaunen, der Sprachlosigkeit und der Fassungslosigkeit aus. Erstaunt kann daher ein Synonym für verblüfft, sprachlos, verwundert oder auch verdutzt sein. In der schwedischen Sprache kann erstaunt mit den Adjektiven förvånad, häpen und förundrad ausgedrückt werden.
 
Das schwedische Adjektiv förvånad wird benutzt um auszudrücken, dass jemand erstaunt darüber ist, dass eine sonst übliche Handlung oder ein übliches Ereignis nicht erfolgt, ohne dass dies jedoch Nachteile zeigt. Man kann daher förvånad sein darüber, dass ein Linienbus plötzlich eine Seitenstraße nimmt und man kann jemandem auch, im übertragenen Sinn, jemandem einen förvånad Blick zuwerfen und ein Politiker kann förvånad über eine völlig unerwartete Kritik sein. Förvånad ist immer gefühlsmäßig begründet und daher auch eine spontane Reaktion auf eine, meist geringere, Abweichung einer Erwartung oder Üblichkeit.
 
Auch häpen ist eine sehr spontane Reaktion, jedoch deshalb, weil etwas völlig Unerwartetes eintritt mit dem man mit bestem Willen nicht gerechnet hat, wenn man, zum Beispiel, den Nachbarn an einem extrem ungewöhnlichen Ort trifft, an dem sich beide Personen in der Regel nicht aufhalten. Und man ist häpen wenn man auf einer ländlichen Volksfestbühne plötzlich einen Amateur in herausragender Weise eine Opernarie singen hört.
 
Zu förundrad greift man im Schwedischen dann, wenn etwas völlig Ungewöhnliches eintritt, man also enorm ins Erstaunen versetzt wird, wenn, zum Beispiel, jemand, nach zahlreichen Misserfolgen, immer noch am gleichen Ziel festhält, zu einem Zeitpunkt an dem jeder andere bereits längst aufgegeben hätte, weil das Ziel unmöglich zu erreichen scheint. Bei förundrad bricht man daher wirklich ins Erstaunen aus.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.