feinsinnig wird zu känslig, sensibel und lyhörd

Das deutsche Wort feinsinnig kann sehr unterschiedliche Bedeutungen annehmen, die in der Regel dem Zusammenhang entnommen werden müssen. Feinsinnig kann, unter anderem, ein Synonym für Worte wie dezent, einfühlsam oder empfindlich sein. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei feinsinnig zwischen känslig, sensibel und lyhörd.
 
Auch das schwedische Adjektiv känslig hat mehrere, sehr unterschiedliche Bedeutung, so dass auch bei Anwendung von känslig der tatsächliche Sinn des Wortes aus dem Zusammenhang hervorgehen sollte.
 
Das schwedische Wort känslig wird nicht nur mit feinsinnig, sondern auch mit empfindlich und sensibel in die deutsche Sprache übersetzt. Eine Auge kann daher ebenso känslig auf starkes Licht sein wie ein bestimmtes Gesprächsthema känslig sein kann, jemand känslig auf Lärm reagieren kann oder ein Messgerät sehr känslig sein kann. Aber auch ein Musiker oder ein Dichter kann als sehr känslig bezeichnet werden und selbst eine politische Forderung kann als känslig betrachtet werden.
 
Das schwedische Wort sensibel hat zwei Bedeutungen, denn einerseits können Nerven, Hautzellen und andere Körperteile sehr sensibel sein, zum anderen werden vor allem Künstler oft als sensibel bezeichnet, weil sie sich in ihre Materie einfühlen können. Ein Dichter, ein Maler, aber auch ein Poesiekritiker können daher oft als sensibel bezeichnet werden.
 
Das Wort lyhörd wird insbesondere mit hellhörig ins Deutsche übersetzt, auch im übertragenen Sinn, wobei man bei lyhörd vor allem an die Akustik denkt, denn eine Wohnung kann lyhörd sein, aber auch wenn jemand extrem gut hört, so wird dies als lyhörd bezeichnet. Im übertragenen Sinn drückt lyhörd jedoch auch aus dass, zum Beispiel ein Verkäufer, gegenüber seinen Kunden lyhörd ist oder sich ein Unternehmer lyhörd gegenüber neuer Ideen zeigt. Eine lyhörd Person kann also, im übertragenen Sinn, sich in die Wünsche anderer einfühlen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.