Das Gekritzel wird zu klotter und zu kråkfötter

In der deutschen Sprache kann das Wort Gekritzel alles zwischen einer unleserlichen Handschrift bis zur Krakelei oder der Schmiererei ausdrücken. Im Schwedischen findet man für das Wort Gekritzel die beiden Ausdrücke klotter und kråkfötter, die allerdings eine unterschiedliche Bedeutung haben.
 
Kråkfötter" können in der schwedischen Sprache, und umgangssprachlich, zwar auch die Falten rund um die Augen sein, auch wenn man beim Pluralwort kråkfötter in erster Linie an eine unleserliche Handschrift denkt. Wörtlich übersetzt sind die kråkfötter die deutschen Krähenfüße, also die Fältchen um die Augen, und auch das Wurfeisen, beziehungsweise die Fußangel, wobei die beiden letzteren Begriffe eine Art Falle sind, die im Schwedischen allerdings nicht als kråkfötter betrachtet werden.
 
Klotter wiederum kann im Deutschen nicht nur ein Gekritzel sein, sondern auch ein Geschmiere, eine Schmiererei und ein künstlerisch wertlose Graffiti. Wird klotter für etwas Geschriebenes benutzt, so denkt man insbesondere an ein unzusammenhängendes Gekritzel, das nicht nur kaum zu entziffern ist, sondern auch unverständlich bleibt. Meist ist klotter jedoch ein unüberlegtes Geschmiere, zum Beispiel irgendwelche Zeichnungen ohne Bedeutung auf einem Blatt Papier, die während einer langweiligen Unterrichtsstunde oder bei einem andauernden Telefongespräch entstehen. Gleichzeitig ist klotter auch jede Art kunstlose Kritzelei und jedes Geschmiere, das man, zum Beispiel, auf den Türen öffentlicher Toiletten oder an Wänden im öffentlichen Raum findet.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.