Heu -

Deklination von :
 
, höet - ett hö
Da man nicht zählen kann, gibt es für dieses Wort auch keine Pluralform.
 
Das Wort (Heu) kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals im 13. Jahrhundert im Westgöta-Lagen nachgewiesen werden und geht vermutlich auf das germanische Wort hauia zurück.
 
Stehende Aysdrücke mit (Heu):
ha pengar som gräs - Geld wie Heu haben
slå hö - Geld machen
bärga hö - Heu einfahren
hålla på med höskörden - Geld machen
 
- Heu
höallergi - Heuallergie
höbal - Heuballen
höblomma - Heublume
höbärgning - Heuernte
högaffel - Heugabel
höklocka - Heuglocke
höskulle - Heuboden
höskörd - Heuernte
hösnuva - Heuschnupfen
höstack - Heuhaufen
hövåg - Heuwaage
hövålm - Heuhaufen
hövändare - Heuwender
 
Und:
 
gräshoppa - Heuschrecke
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.