Die Hürde wird zu häck und zu hinder

Eine Hürde kann im Deutschen ein Synonym für Hindernis, Barriere, Behinderung, Schranke und ähnliche Worte mehr sein. Aus diesem Grund geht die tatsächliche Bedeutung einer Hürde nur aus dem Zusammenhang hervor, denn die Hürde eines Hürdenläufers entspricht nicht der Hürde, die jemand nehmen muss um ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei einer Hürde zwischen häck und hinder.
 
Das Substantiv häck hat im Schwedischen ebenfalls eine sehr unterschiedliche Bedeutung, denn es kann sich dabei um die Hecke eines Gartens, ein Spalier, den Hintern, und natürlich die im Sport übliche Hürde handeln, um nur die häufigsten Bedeutungen des Wortes zu nennen. Im Sport kann natürlich ein Pferd über eine häck hoppa, wie auch der Hürdenläufer eine häck nach der anderen nimmt. Häck kann auch die Abkürzung von foderhäck oder höhäck sein, was wiederum Futterraufe, beziehungsweise Heuraufe, bedeutet.
 
Ein hinder ist in der schwedischen Sprache jede Art von Hindernis, auch im übertragenen Sinn, das das Vorankommen erschwert, egal, ob im Verkehr, im Beruf, oder im Sport. Es ist daher auch bedeutend zwischen einem häcklöpning und einem hinderlöpning zu unterscheiden, denn der erste Ausdruck entspricht dem deutschen Hürdensprint, beziehungsweise Hürdenlauf, und das hinderlöpning ist der Hindernislauf, der nicht nur aus verschiedenen Hürden, sondern auch aus Wassergräben besteht.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.