Das Kapitel wird zu kapitel und zu domkapitel

In der deutschen Sprache kann ein Kapitel sowohl der Abschnitt eines Buches, eines Druckwerks oder eines anderen schriftlichen Werkes sein, zum anderen bezeichnet man hiermit aber auch die Versammlung eines geistlichen Ordens, und auch die Abkürzung des Substantivs Domkapitel, also die Körperschaft der Geistlichen einer Dom- oder Stiftskirche wird Kapitel genannt. In der schwedischen Sprache unterscheidet man zwischen kapitel und domkapitel.
 
Auch im Schwedischen ist das kapitel im erster Linie der Absatz oder der Paragraph eines schriftlichen Werkes, wobei das kapitel in der Regel aus mehreren Seiten besteht und eine gewisse gedankliche Einheit bildet. Gleichzeitig kann jedoch das Wort kapitel auch die Kurzbezeichnung des Wortes domkapitel sein, also die Versammlung einer kirchlichen Organisation.
 
Das Domkapitel wird in der Regel mit dem Wort domkapitel ins Schwedische übersetzt, insbesondere dann, wenn man damit Verwechslungen oder Missverständnisse vermeiden kann, da das domkapitel auch mit der Kurzbezeichnung kapitel bezeichnet werden kann.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site oberhalb, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.