luxuriös wird zu luxuös und zu lyxig

Das deutsche Adjektiv luxuriös kann in mehreren Zusammenhängen benutzt werden und alles zwischen prunkvoll und komfortabel bis zu verschwenderisch ausdrücken. Im Schwedischen muss man bei der Übersetzung des Wortes luxuriös zwischen luxuös und lyxig unterscheiden.
 
In der schwedischen Sprache greift man dann zu luxuös", wenn es sich um einen größeren Gegenstand, zum Beispiel eine Villa, handelt, die teuer und elegant ausgestattet ist, wenn man also nicht an Geld gespart hat um sich einen sehr teuren Traum zu erfüllen. Etwas, das luxuös ist, kann man sich also leisten ohne sparen zu müssen. Zudem zeugt ein Gegenstand, der luxuös ist auch von Geschmack, selbst wenn dieser von einem Innenarchitekten kommen sollte.
 
Das schwedische lyxig wird jedoch benutzt wenn ein Gegenstand, zum Beispiel eine Handtasche oder auch ein Auto, sehr teuer ist und dies auch von der Umgebung bemerkt wird, oder bemerkt werden soll. Bei lyxig zählt nicht unbedingt der Geschmack, sondern vor allem der Preis. Man kann daher einen lyxig Gegenstand kaufen ohne es sich leisten zu können, sondern für den Kauf ein Kredit nötig ist. Lyxig kann auch ein Gegenstand sein mit dem man sich selbst eine außerordentliche Freude bereiten will, einfach um einen wertvollen Gegenstand zu besitzen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.