Nessel - nässla

Deklination von nässla:
 
nässla, nässlan, nässlor, nässlorna - en nässla, flera nässlor
 
Das Wort nässla (Nessel) kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, in der altschwedischen Schreibweise nätla, in einem Rechtstext nachgewiesen werden, wobei der Ursrung des Wortes bisher nicht eindeutig geklärt ist, auch wenn man von germanischen Wurzeln ausgeht.
 
nässla - Nessel
nässelblad - Brennesselblatt
nässelbröd - Brennesselbrot
nässeldjur - Nesseltier
nässelfeber - Nesselfieber
nässelfjäril - Kleiner Fuchs
nässelgift - Nesselgift
nässelhår - Nesselhaar(e)
nässelkål - Brennesselkohl
nässellarv - Nesselraupe
nässelorgan - Nesselorgan
nässelplätt - Orangefarbenes Brennnesselbecherchen
nässelsaft - Brennesselsaft
nässelsläkt - Brennesselgeschlecht
nässelsoppa - Brennesselsuppe
nässelte - Brennesseltee, Nesseltee
nässelutslag - Nesselausschlag
nässelväxt - Brennesselgewächs
 
Und:
 
brännmanet - Nesselqualle
brännässla - Große Brennnessel
etternässla - Kleine Brennnessel
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.