neugebacken als nybliven, nybakad und färsk

Das Adjektiv neugebacken kommt in der deutschen Sprache auch in der Schreibweise neu gebacken vor, wobei zwischen den beiden Bezeichnungen nur selten ein, in Wirklichkeit existierender, Unterschied gemacht wird. Neugebacken bedeutet in jedem Fall, dass es sich dabei um einen neu erworbenen Status handelt. Im Schwedischen muss man bei der Übersetzung des Wortes zwischen nybliven, nybakad und färsk unterscheiden.
 
Das schwedische Adjektiv nybliven wird verwendet, wenn man ausdrücken will, dass eine Person entweder kürzlich einen Berufsgrad oder aber einen akademischen Grad erworben hat. In diesem Sinn spricht man von einem nybliven ingenjör (neugebackener Ingenieur) oder einem nybliven läkare (neugebackener Arzt). Andererseits kann man natürlich auch eine nybliven mamma (neugebackene Mutter) oder ein nybliven pensionär (neugebackener Rentner) geworden sein.
 
Das Wort nybakad, im Deutschen meist als neu gebacken (zwei Worte) bezeichnet, wird in Schweden in erster Linie dann angewandt, wenn es sich um ein frisch gebackenes Brot, einen Kuchen oder anderes Gebäck handelt, das noch ofenwarm ist. Erst in zweiter Linie kann es sich dann um ein Synonym für nybliven handeln, wobei man in diesem Punkt vor allem an jüngere Personen denkt, die kürzlich Eltern wurden oder eine berufliche Ausbildung abgeschlossen haben.
 
Färsk, im Sinne von neugebacken, bezieht sich insbesondere auf Lebensmittel, also auch auf Brot oder Backwerk. Im Gegensatz zu nybakad ist ein färsk bröd jedoch meist bereits ausgekühlt, also zum direkten Verkauf oder Verzehr gedacht. Färsk ist insbesondere als Antonym zu gammal (alt) zu sehen. Färsk bröd ist daher noch weich und gammal bröd bereits sehr hart oder gar verschimmelt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.