Das Paniermehl als ströbröd und als skorpmjöl

Im Deutschen besteht das Paniermehl, auch Semmelbrösel oder Semmelmehl genannt, in der Regel aus getrocknetem und anschließend geriebenem Weißbrot oder Semmeln, nur noch extrem selten aus geriebenem Zwieback. In der schwedischen Sprache muss man indes deutlich zwischen ströbröd und skorpmjöl unterscheiden, auch in der Anwendung.
 
Das ströbröd entspricht im Prinzip dem deutschen Paniermehl und besteht ebenfalls aus gemahlenem trockenem Weißbrot, wird jedoch vor allem bei der Zubereitung von Speisen, zum Beispiel für die bekannten köttbullar (Fleischbällchen), benutzt und nur sehr eingeschränkt auch zum Panieren von Fleisch oder Fisch benutzt.
 
Zum Panieren oder um in einer Backform das Ankleben des Teiges zu vermeiden greift man in Schweden, zumindest traditionell, zu skorpmjöl, also zu gemahlenen skorpor, also geröstetem Weizenbrot oder Weizenbackwerk, zu dem auch Zwieback gehört. In der modernen schwedischen Küche kann skorpmjöl natürlich auch grahamsmjöl (Grahammehl) oder rågmjöl (Roggenmehl) enthalten, was der Kruste dann einen etwas anderen Geschmack verleiht.
 
Sowohl ströbröd als auch skorpmjöl wird in allen größeren Lebensmittelläden Schweden angeboten.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.