prophezeien als profetera und als förutsäga

Das deutsche Verb prophezeien kann benutzt werden, wenn jemand auf Grund bestimmter Kenntnisse eine Voraussage macht, aber auch wenn jemand als "Prophet" die Zukunft voraussagt. In der schwedischen Sprache findet man hierfür die beiden Verben profetera und förutsäga.
 
Im Schwedischen wird das Verb profetera mit dem profet (Prophet) in Verbindung gebracht und wurde ursprünglich nur im religiösen Sinn benutzt. Im modernen Schwedisch kann auch eine Wahrsagerin oder ein Wahrsager profetera. Profetera ist daher immer als sehr unsichere Weissagung zu sehen, die in keiner Weise rational erklärt oder gerechtfertigt werden kann.
 
Das Verb förutsäge wird im Schwedischen dagegen immer mit Kenntnissen, Analysen oder anderen rationalen Methoden verbunden. Auf Grund einer Meinungsumfrage kann man daher den wahrscheinlichen Ausgang von Wahlen förutsäga und durch die Überwachung des Marktes kann ein Wirtschaftswissenschaftler auch die Konjunkturentwicklung der kommenden Monate förutsäga.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.