Der Rempler wird zu knuff und zu tackling

Ein Rempler ist in der deutschen Sprache jede Art von Stoß durch den jemand oder etwas gerempelt wird, wie auch die Person, die jemanden rempelt. In der schwedischen Sprache unterscheidet man dabei zwischen knuff, knuffare, und, falls man die Person, die ständig rempelt einschließt, auch noch zwischen knuffare, also der Person, die notorisch rempelt.
 
Der knuff ist im Schwedischen nicht nur ein Rempler, sonder kann auch ein Stoß, ein Schubs oder ein Knuff sein. Bedeutend ist dabei, dass es sich dabei um eine relativ große Trefffläche handelt. Meist denkt man bei einem knuff an eine Person, die mit den Händen, den Armen oder auch dem ganzen Körper jemanden anrempelt, egal, ob dies absichtlich oder durch ein Missgeschick geschieht.
 
Im übertragenen Sinn kann der Sieg bei einem Wettbewerb oder einer Ausscheidung auch einen knuff nach vorne bedeuten, also, zum Beispiel, einer Mannschaft den Weg nach oben bahnen. In diesem Fall kann der knuff auch als skjuts bezeichnet werden.
 
Im Sport spricht man beim Rempler im Schwedischen in der Regel nicht von einem knuff, sondern von tackling. Ein tackling dient dazu den Gegner anzurempeln um ihm, oder ihr, den Ball, den Puck oder die Scheibe abzunehmen. Allerdings muss der Sportler dabei seine Grenze kennen, denn ein zu starkes tackling kann auch zum Ausweisen führen.
 
Tackling ist allerdings nicht nur ein Rempler, sondern auch ein Ausdruck der Seefahrt und bezeichnet in diesem Zusammenhang die Takelung.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.