Sauerkraut - surkål

Deklination von surkål:
 
surkål, surkålen - en surkål
Da dersurkål als solches nicht gezählt werden kann, verfügt dieses Wort auch über keine Pluralform.
 
Das Wort surkål (Sauerkraut) kann in der schwedischen Schriftsprache erstmals im Jahr 1603 als Gericht am königlichen Hof nachgewiesen werden und setzt sich aus dem Adjektiv sur (sauer, aber auch nass, unfreundlich) und dem Substantiv kål (Kohl) zusammen. Auch wenn man surkål heute vor allem mit Deutschland in Verbindung bringt, so liegen die Wurzeln dieser Krautzubereitung bereits bei den Griechen, Römern und Chinesen, die alle schon in der Antike diese Art von Krautkonservierung kannten.
 
surkål - Sauerkraut
surkålsblad - Sauerkrautblatt
surkålsburk - Sauerkrautdose
surkålshuvud - Sauerkrautkopf
surkålshyvel - Sauerkrauthobel
surkålskar - Sauerkrautfass
surkålskniv - Sauerkrautmesser
surkålssaft - Sauerkrautsaft
surkålssallad - Sauerkrautsalat
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.