Stuhl - stol, avföring, stolgång

Deklination von stol, avföring und stolgång:
 
stol, stolen, stolar, stolarna - en stol, flera stolar
avföring, avföringen, avföringar, avföringarna - en avföring, flera avföringar
stolgång, stolgången, stolgångar, stolgångarna
     en stolgång, flera stolgångar
 
Das Wort stol (Stuhl) kann in der schwedischen Sprache seit 1536 nachgewiesen werden und wurde auch im Altschwedischen stol geschrieben, auch wenn das Wort damals die Bedeutung Stellung, Unterlage, Glaube und Amtssitz hatte.
 
Das Wort avföring (Kot, Stuhl) wird in der schwedischen Schriftsprache seit 1765 benutzt und wurde vom ältere schwedische Verb avföra (leeren) abgeleitet.
 
Das schwedische Wort stolgång (Stuhlgang) kann seit 1697 in der schwedischen Schriftsprache nachgewiesen werden und setzt sich aus den beiden Worten stol (Stuhl) und gång (Gang, Gehen, Mal) zusammen.
 
Stehende Ausdrücke mit stol:
hamna mellan två stolar - zwischen Hammer und Amboss geraten
inte sticka under stol med något - nichts (vor anderen) verstecken
sitta på två stolar - zwischen zwei Stühlen sitzen
sitta i heta stolen - sehr kritisch ausgefragt werden
sätta sig mellan två stolar - nicht zwischen zwei Möglichkeiten wählen können
 
stol - Stuhl
stolsben - Stuhlbein
stolsdyna - Stuhlkissen, Sitzkissen
stolskarm - Stuhllehne
stolsrad - Stuhlreihe
stolsrygg - Stuhllehne
stolssits - Stuhlsitz
 
Und:
 
biktstol - Beichtstuhl
bärstol - Tragestuhl
fällstol - Klappstuhl, Faltstuhl
gungstol - Schaukelstuhl
karmstol - Armlehnenstuhl
köksstol - Küchenstuhl
korgstol - Korbstuhl, Korbsessel
länstol - Lehnstuhl
pinnstol - Sprossenstuhl
ribbstol - Sprossenwand
rullstol - Rollstuhl
skrivbordsstol - Schreibtischstuhl
takstol - Dachstuhl
talarstol - Rednerpult
toalettstol - Toilette
vilstol - Liegestuhl, Ruhestuhl
vävstol - Webstuhl
 
Aber:
 
avföring - Stuhl, Kot
avföringsmedel - Abführmittel
avföringsprov - Stuhlprobe
 
Und:
 
stolgång - Stuhl, Stuhlgang
stolpiller - Zäpfchen
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht entstand, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.