Der Trockner als handtork und als torktumlare

Das deutsche Substantiv Trockner wird sowohl als Abkürzung für den Händetrockner als auch für den Wäschetrockner benutzt, so dass die Bedeutung dieses Wortes nur dem Satzzusammenhang zu entnehmen ist. In der schwedischen Sprache gibt es eine entsprechende Kurzbezeichnung nicht, weshalb man deutlich zwischen handtork und torktumlare unterscheiden muss.
 
Einen handtork findet man in Schweden vor allem in den öffentlichen Toiletten. Der handtork dient daher dazu sich die Hände mit Hilfe eines Heißluftgebläses zu trocknen. Eine andere Funktion als Handtücher aus Stoff oder Papier zu ersetzen, haben diese Geräte nicht.
 
Der torktumlare wiederum ist in der schwedischen Sprache eine Maschine, die durch eine Rotation, verbunden mit einem Heißluftgebläse, Wäsche, die aus einer Waschmaschine kommt, gemäß vorgegebenem Programm trocknet.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.