Wasserspiegel: Vattenyta, vattenspegel, vattenstånd

Auch wenn Geologen einen Unterschied zwischen Wasserspiegel, Wasseroberfläche und Wasserstand machen, so benutzt man in der deutschen Umgangssprache für alle drei Begriffe meist nur das Wort Wasserspiegel. In der schwedischen Sprache muss man dagegen auf jeden Fall zwischen vattenyta, vattenspegel und vattenstånd unterscheiden.
 
Unter der vattenyta versteht man in der schwedischen Sprache grundsätzlich nur die oberste Wasserschicht, die als Trennung zwischen Wassermasse und Luft gesehen wird, egal ob es sich um eine ruhige und stark bewegte vattenyta handelt. Die vattenyta entspricht der deutschen Wasseroberfläche.
 
Der vattenspegel entsteht, wenn die vattenyta absolut unbeweglich ist und daher einem Spiegel gleicht. Der vattenspegel kann nur bei absoluter Windstille entstehen und kommt in der Regel nur in Binnengewässern ohne stärkere Strömung vor. Der vattenspegel entspricht als einziger schwedischer Begriff in vollem Umfang dem deutschen Wort Wasserspiegel.
 
Der vattenstånd wiederum ist die Höhe einer vattenyta im Verhältnis zu einem vorher festgelegten Niveau und entspricht daher dem deutschen Wort Wasserstand.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.